i
loading...

Wie ich Euch zu Hause fotografiere

23. August 2018

Homestory was ist das?

Baby-Shooting zu Hause

FAMILIENFOTOGRAF BERLIN

Wie ist der Ablauf?

Ein Baby-Shooting dauert ca. 2-3 Stunden, manchmal sogar 4 Stunden. So viel Zeit solltet Ihr auf jeden Fall einplanen. Nachdem ich Euch alle begrüßt habe, besichtige ich zu erst Eure Wohnung/Haus. Ich schaue mir in aller Ruhe die Räumlichkeiten an und entscheide mich immer für den Raum bzw. für die Räume, die am hellsten sind. Meistens kommt es auch vor, dass ich umräume, aufräume oder Dinge wegstelle. Selbstverständlich nur, wenn Ihr damit einverstanden seid. Sobald ich weiß, in welchen Räumen wir fotografieren, gebe ich Euch Bescheid und teile Euch mit, wie wir was fotografisch umsetzten. Wir besprechen eure Kleiderwahl und ob wir auch rausgehen wollen. Danach werden schnell die Formalitäten geklärt, das heißt, zu jedem Shooting gibt es einen Vertrag, den Ihr mir am Tag des Shootings aushändigt. Das mache ich meistens gleich am Anfang, sonst vergesse ich das im ganzen Trubel.

Was bringst du mit?

Mich und mein Kameraequipment. Ich packe meistens nur eine Kamera ein und habe immer 3 Objektive mit, sowie einen Handreflektor. Der immer sehr spannend für Kinder ist. Also Ihr braucht keine Angst haben, dass ich mit einem ganzen Fotostudio anreise.

Wie bereitet Ihr Euch vor?

Die Kleidung, die Ihr anziehen möchtet, solltet Ihr schon mal rauslegen. Wir besprechen gemeinsam was Ihr anziehen könnt. Dabei achte ich auf die Farben und Muster. In unserem telefonischen Vorgespräch besprechen wir schon einige Details und Ihr bekommt von mir auch einen Style Guide per Email geschickt. Eure Kleidung sollte nicht zu bunt sein und farblich gut kombiniert sein – zeitlos. 

Was ist gut zu Wissen?

Wenn Euer Baby Hunger hat, die Windeln voll hat, dann legen wir selbstverständlich Pausen ein. Sollte Euer Baby Eure Nähe brauchen, dann werden wir wunderschöne Kuschelfotos machen. Mir ist es immer sehr wichtig, dass Euer Baby sich Wohl fühlt. Dann seid Ihr auch entspannt und das merken Babys. Euer Baby hat keine Lust auf schlafen und schaut ganz neugierig durch die Gegend, auch das sind wunderschöne Momente für Fotos. Ihr könnt den Schlaf Eurer Babys nicht erzwingen und ich bin keine Fotografin die das macht. Um Eurer Baby zu fotografieren nutze ich Gegenstände, die in Eurem Haushalt zu finden sind, z.B. ein alter Sessel, ein großer Korb, eine Kuscheldecke auf dem Bett. 

Was Fotografierst Du?

Ich halte Szenen und Momente fest, wie Ihr gerade alle auf dem Bett kuschelt oder das neue Baby bzw. Euer erstes Kind betrachtet. Wie der Papa die mini Füße küsst und Euer Baby in den Armen hält. Wie Mama stillt oder die Flasche gibt. Wie die Geschwister spielen oder mit dem neuen Baby kuscheln und in den Armen halten. Wie Mama oder Papa ein Buch vorlesen oder mit einem Instrument was spielt. Wenn das Wetter toll ist und Ihr in der Nähe einen Park oder Garten habt, dann gehen wir kurz raus um Luft zu schnappen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten Euch fotografisch festzuhalten.

Wann ist der beste Zeitpunkt?

Der Zeitpunkt richtet sich nach dem Licht in Eurer Wohnung/Haus. Ist es am Vormittag hell bei Euch, dann findet das Shooting vormittags statt. Ist Eure Wohnung am Nachmittag hell, dann findet das Shooting am Nachmittag statt. Über die Mittagszeit sollte es möglichst nicht stattfinden, wenn Ihr Geschwisterkinder habt, die Mittagsruhe benötigen. Daher fange ich immer um 9 Uhr an oder am Nachmittag um 15 Uhr. Solltet Ihr nur ein Baby haben, dann machen wir die Uhrzeit vom Tageslicht abhängig.